NOTFALL Afri

NEUER TEXT UND NEUE BILDER!!!

Up- Date- Afri Oktober 2020

 

 

 

Hallo Leute, ich bin` s Eure Afri

 

 

 

Kennt Ihr das Lied: „Kein Schwein ruft mich an, keine Sau interessiert sich für mich“?

 

Dann wisst Ihr ja, wie es mir seit Monaten geht.

 

 

 

Ich habe in den letzten Wochen so viel gelernt, z. B. Vertrauen aufzubauen, Suchspiele machen und Situationen auszuhalten, z.B. wenn fremde Hunde auch mal hinter mir laufen, und, und,und...

 

Die Menschen, die jetzt mit mir trainieren, haben selbst 2 DSH aus dem Tierschutz und die haben mir das Suchen von Leckerchen beigebracht.

 

Um es gleich vorweg zu nehmen. Auch diese Leute können mich leider nicht nehmen, da ich in meinem neuen Zuhause lieber Einzelprinzessin wäre, na ja, hab` ich doch auch irgendwie

 

verdient, wenigstens einmal im Mittelpunkt zu stehen - oder -?

 

Schließlich habe ich fast ein ganzes Hundeleben gearbeitet, doch nun sehne ich mich nach etwas Ruhe und Aufmerksamkeit - so ganz alleine für mich. Versteht Ihr das?

 

Mein Neuer Job als „Such-Hund“ ,na ja, was soll ich sagen, ich bin begeistert ! Auch dass ich wieder arbeiten darf - allerdings jetzt nur noch mit meiner Nase - und nicht mehr als Schutzhund, worüber ich echt froh bin, und meine nun doch schon in die Jahre gekommenen „Gräten“ übrigens auch.

 

Wie schon gesagt, seit dem ich endlich wieder arbeiten darf, bin ich auch viel ausgeglichener geworden. Ich konzentriere mich ganz auf meinen neuen Job und lasse mich gut ablenken, auch wenn es mal „unangenehm“ für mich wird ( Begegnungen mit anderen Hunden etc. ).

 

Wir „Oldtimer“ haben es doch auch verdient, ein liebevolles Zuhause zu bekommen - oder ?

 

Doch langsam läuft mir die Zeit davon.Tag für Tag hoffe ich, das mir doch noch jemand ein Neues Zuhause schenkt, der dann mit mir kuschelt und mich so liebt, wie ich halt mal bin.

 

Erst will mich „mein Arbeitgeber“- „die Firma“ nicht mehr haben und mich zum Tierarzt bringen, warum? Na, das ist doch klar. Die einfachste Lösung für „die“, aber sicher nicht für mich!

 

Mein „Herrchen““, der mich vor dieser endgültigen Entscheidung gerettet hat, kann mich aber auch nicht behalten, denn der hat Kinder, ist krank und hat auch noch so ` nen kleinen Hund, den ich gar nicht leiden kann.

 

Was bleibt mir? 24 Stunden am Tag NUR im Zwinger sitzen? Nee, das ist doch wirklich kein Leben!

 

 

 

Ich wünsche mir doch nichts sehnlicheres, als ENDLICH ein ZUHAUSE! MEIN ZUHAUSE!!!

 

 

 

Ihr habt noch Fragen? Toll, dann meldet Euch doch bitte unter der Tel.:0179-78 64 085

 

Am besten JETZT gleich. Ja, JETZT...

 

Ich kann es kaum erwarten, Euch kennen zu lernen und…

 

ich warte sehnsüchtig auf MEINE Menschen.

 

 

 

Eure Afri