Die Halterin von Maya schreibt uns folgenden Text:

 

Wir haben hier in unserer Hundefamilie einen Notfall, denn meine 2 Jahre alte Hovawartmischlingshündin Maya versteht sich überhaubt nicht mehr mit meiner an Krebs erkrankten und dadurch fast erblindeteten ersten Hündin.

 

Es ist täglich ein Spießrutenlauf mit den Beiden, da Maya seit der Erkrankung nur noch agressiv und beisswütig ihr gegenüber ist.

 

Nun zur Hündin:

Unsere Maya ist 2 Jahre alt, weiblich, gechipt, stubenrein, geimpft, nicht kastriert, autofest, Kinder ab 12 Jahren sind in Ordnung, am besten als Einzeltier in eine Familie oder zu einem Rüden

 

Ihre Eigenschaften: sehr verspielt, wachsam, verschmust, und sehr lehrnbegierig. Ob sie längere Zeit alleine bleiben kann, kann ich nicht wirklich beantworten, da bei uns immer jemand zuhause ist. Sie lebte sowohl aussen wie auch im Haus.

 

Ich hoffe auf Ihre Hilfe, da es bei uns nur noch stressig und sehr anstrengend ist die beiden getrennt zu halten.

 

Sie erreichen mich unter
0152-29223707