Rebel Texas Heeler  = Züchtung aus Cattle Dog und Australian Sheperd

Geschlecht                                       männlich

 

Geburtsdatum                                  25.09.2028

 

Im Tierheim seit                                Rebel ist nicht im Tierheim

 

kastriert                                            Ja

 

gechipt                                               Ja

 

stubenrein                                         Ja

 

Bleibt allein                                       vermutlich bis zu 2 Stunden

 

Autofest                                            Ja

 

Charakter                                           Ein Arbeitshund!!! lebhaft, verspielt,

                                                            verschmust, anhänglich, sehr lieb

 

Verträglichkeit                                   verträglich mit Rüden und mit Hündinnen

 

Als Zweithund geeignet                    es wäre wünschenswert zu einem 

                                                            ebenbürtigen Artgenossen

 

Kinder                                                 zu verständnisvollen Kindern ab

                                                            10 Jahren

                                         

Rebel hat bis zu seinem 3. Lebensjahr auf einer Farm in Amerika gelebt, bevor er nach Deutschland in ein Stadthaus kam, wo er 1 Jahr lang ohne ausreichende Zuwendung und Auslastung meistens auf dem Balkon oder einem kleinen Hof lebte.

Seit Ende Juli 22 ist er Teil unseres Hunderudels, das aus vorwiegend alten Tierschutzhunden besteht. Er hat sich sowohl augenblicklich in das Rudel integriert, als auch seinen neuen Menschen angepasst.

- Hätte dieser liebenswerte Hütehund nicht die Gene seiner Ahnen, wäre er der ideale Familienhund und könnte sich in jeder liebevollen Familie wohlfühlen – und jeder Mensch wäre begeistert von diesem tollen Hund. Er ist verschmust, kinderlieb, gehorsam und verträglich mit Hund und Katz.

ABER er muss arbeiten, er möchte hüten, er möchte lernen, er möchte laufen, er braucht Spielgefährten, die es genauso lieben zu toben wie er!

Bei uns kann er zwar laufen, dann treibt er Vögel, er schaut was er hüten kann und zeigt, dass ihn Laufen zwar momentan beglückt, aber es keineswegs reicht.

Wir stellen ihn uns vor: Als Zweithund zu einem Artgenossen, der seinen Kräften, seiner Ausdauer und seiner Grobmotorig gewachsen ist. Vielleicht zu Wander- oder Westernreitern, die er begleiten darf.

Natürlich nur ländlich auf einem großen Grundstück.
Rebel wird nicht in Zwingerhaltung vermittelt.

Sie interessieren sich für Rebel? Dann rufen Sie bitte unter

 

01726587638 an.

 

 

Anders als die Rasse unter folgendem Link beschrieben wird, ist Rebell nicht distanziert, im Gegenteil möchte er immer dabei sein und er ist sehr verschmust und ein sehr angenehmer Hausgenosse.

 

https://de.acelenakliye.com/texas-heeler-breed-info#Pros_and_Cons   unter diesem Link wird auch die Arbeitsanlage dieser Rasse beschrieben:

 

"Eine wichtige Sache, an die man sich bei Texas Heelers erinnern sollte, ist die folgende Sie sind ein Arbeitshund durch und durch.

Das Erledigen von Aufgaben steht jeden Tag im Vordergrund.

Dies sind keine übermäßig liebevollen oder kuscheligen Hunde, und Sie werden vielleicht feststellen, dass Ihre Hunde etwas distanziert und distanziert sind, wenn sie keinen Job zu erledigen haben.

In Ermangelung wirklicher Arbeit brauchen sie etwas, um auf den Beinen zu bleiben. Sie sind sehr energisch und verspielt in einer häuslichen Umgebung. Wenn Sie gerne auf der Couch sitzen, ist dies nicht die beste Rasse für Sie. Sie werden einen aktiven Besitzer zu schätzen wissen, der sie in lange Arbeitstage einbezieht.

 

 

  1. Diese geborenen Athleten dominieren Beweglichkeits- und Springwettkämpfe und können an allen Sportveranstaltungen teilnehmen, bei denen Hybridhunde akzeptiert werden.
  2. Die Rasse hat einen Tropfen Wildblut vom australischen Dingo, da die ersten australischen Rinderhunde aus Dingo-Kreuzungen stammten.
  3. Sowohl Texas Heelers als auch Australian Shepherds stammten aus dem amerikanischen Südwesten. Während einer seinem Namen gerecht wird, tut der andere dies nicht.
  4. Der Name Blue Heeler wird dem Texas Heeler oft falsch zugeschrieben. In Wirklichkeit sind Blue Heelers grau gefärbte australische Rinderhunde."